Angie Hiesl Produktion

 

 

„Der Mensch in seinem gesellschaftlichen Kontext liefert die Impulse für unsere Projekte im urbanen Raum. Wir setzen ästhetische Irritationen mitten ins Alltagsgeschehen, deplatzieren Gewohntes, legen Verstecktes frei, ver-rücken Wahrnehmungsmuster.“

DRESSING THE CITY UND MEIN KOPF IST EIN HEMD / © Roland KaiserPick'n'Place / © Roland Kaiser

PORTRÄT

PRODUKTIONEN

Angie Hiesl + Roland Kaiser sind Schmetterlingsjäger des Alltags – in ihrem Netz finden sich poetische Facetten, die sie aus der Scheinnormalität einfangen. Das ist nicht harmlos, denn die Beutestücke werden nicht präpariert und aufgespießt im Guckkasten zur Schau gestellt. Das international agierende Künstlerpaar setzt seine schillernde Beute, dieses Sinnbild der Metamorphose, mitten im Stadtraum an unerwarteter Stelle frei – z. B. in einer Stadtgärtnerei oder innerstädtischen Industriebrache. So erreicht es, dass das derart irritierte Publikum seinen Blick auf bis dahin Verborgenes, Übersehenes, Verleugnetes lenkt: auf Identitätsfragen jeder Art, auf die Grenzziehungen zwischen privatem und öffentlichem Raum, auf die Existenzbedingungen eines Lebens abseits der Norm und ebenso auf verstörende Themen wie Gewalt oder sexuellen Missbrauch. So weit wie das Themenspektrum gefasst ist, so vielfältig sind auch die gewählten Ausdrucksmittel der performativen Interventionen im öffentlichen Raum; die interdisziplinären Projektarbeiten wechseln zwischen bildhaften Installationen und lebendigen Aktionen. Die spielerischen Störfeuer, mit denen unsere eingefahrene Wahrnehmung attackiert wird, sind skurril-bizarr, zärtlich-humorvoll, subtil-beunruhigend, eines jedoch nie: drastisch und laut. Mit ihren Inszenierungen und Choreografien, bei denen sie Performer, Tänzer, Schauspieler oder einfach Menschen, die ein bestimmtes Thema durch ihr Sein verkörpern, zu mutiger Offenheit animieren, gelingt es Hiesl + Kaiser immer, Aus-Schnitte des Lebens buchstäblich zu ver-dichten.
Isabel Rith-Magni

ID-clash (2013)
5 performers, site-specific outdoor/indoor, 110 min

STILLLEBEN – UND LEISE SCHLUMMERT... (2012)
2 performers, public space, 90 min

DRESSING THE CITY UND MEIN KOPF IST EIN HEMD (2011)
10 performers, public space, 120 min

PICK’n’PLACE (2010)
2 performers, public space, 300 min

MAKADAM (2007)
5 performers and 2 horses, site-specific outdoor, 90 min

Zyklus HAAR (2006-08)
6-12 performers, public space/site-specific outdoor/indoor, 90-120 min

ZWILLINGE – how do I know I am me... (2001)
10 performers, site-specific outdoor/indoor, 100 min

x-mal Mensch Stuhl (1995)
11 performers, public space, 60 min

BIOGRAFIE

MATERIAL

Das Label Angie Hiesl Produktion steht für das Kölner Künstlerpaar Angie Hiesl + Roland Kaiser. Die Choreografin, Performance- und Installationskünstlerin Angie Hiesl präsentiert seit den 1980er Jahren ihre interdisziplinären Projekte. Ihre Zusammenarbeit mit dem Choreografen, Performance- und bildenden Künstler Roland Kaiser begann 1997. Sie arbeiten ausschließlich ortspezifisch, verwirklichen Performance- und Installationsprojekte im kunstfremden öffentlichen und privaten Raum. Die Projekte werden weltweit gezeigt  und sind vielfach mit Preisen ausgezeichnet worden. Seit Ende der 1970er Jahre vermittelt Angie Hiesl ihren künstlerischen Arbeitsansatz an Akademien und Hochschulen, wie z. B. in einer Gastprofessur am Institut für Angewandte Theaterwissenschaften in Gießen.